Ein Kommentar

  1. Franziska

    Was für eine tolle Idee, das Drinnen einfach mal zum Draußen zu erklären und die ungemütliche Außenwelt auszublenden.
    Das Ganze sprachlich garniert mit freundlicher Ironie- die pure Leselust!! Spontan fällt mir der Maler Rene Magritte ein, der in seinen Bildern auch innere und äußere Welt vertauscht und gemixt gestaltet hat. Was wohl die Kinder zu seinen Bildern sagen würden unter dem analogen Mond?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.