Über mich

Hallo, ich bin Martin und Papa. Nicht euer Papa, aber der Papa meiner drei Kinder. Und der Mann einer tollen Frau. Und in diesem Blog darf ich mich austoben. Sagt die Frau…

Ich bin ein 82er Jahrgang, habe „du-hast-das-doch-studiert“ studiert (genau: Informatik!) und lebe mit meiner Frau und drei Kindern in einer 3-Raum-Wohnung mit AddOns (Hobbyraum, Abstellkammern und Terrasse zum Garten). Klar, das ist nicht viel, aber so entstehen die besten Geschichten. Und es erklärt die Notwendigkeit dieses Blogs.

Papajahre – ein Papa von 3 Kindern bloggt über das Familienleben, Freizeitgestaltung und übers selbst bauen

Das älteste Kind geht bereits in die Schule, das Jüngste demnächst in den Kindergarten. Und irgendwo dazwischen wuselt noch eins herum.

Ich blogge schon seit einer gefühlten Ewigkeit, auf papajahre.de nun aber erst seit März 2017 und hauptsächlich zum Thema Familie (Überraschung!).

Die Themenauswahl wird vermutlich dominiert von Dingen, dir mir gerade so zum Thema Familie einfallen und natürlich Dingen, die ich mit der Familie, oder einzelnen Personen daraus, erlebt habe. Doch auch über Hobbys möchte ich reden, sowohl über die eigenen als auch die der Kinder und wie das zusammen funktioniert. Der ganz normale Wahnsinn halt, den man in einer Familie dieser Größe tagtäglich erlebt.

Und manchmal kommt dann noch eine von vier Personen der Familie zu mir und fragt „Kannst du mir das bauen?“, und legt mir eine mehr oder weniger aussagekräftige Skizze in die Hand. Schaffe ich das tatsächlich und es passt zum Thema Familie, werde ich natürlich auch darüber berichten.

Ich versuche die Dinge nicht immer zu ernst zu nehmen. Wundert euch also nicht, wenn manchmal der Kasper in mir die Oberhand gewinnt. Das stehen wir gemeinsam durch!

Da ich aufgrund chronischen Zeitmangels sowieso alles immer kurz vor knapp erledige, wird mich meine Frau unterstützen, ggf. korrekturlesen oder auch mal Bilder und ähnliches vorbereiten. Dafür bin ich natürlich unendlich dankbar! (Geschenkideen bitte an mich!!!)

Und nun bleibt mir nur noch, viel Spaß beim Lesen zu wünschen!

PS: Diese Kurzbeschreibung wird sicher hin und wieder überarbeitet und ergänzt. Falls dennoch etwas fehlt oder ihr neugierig seid, so könnt ihr mich natürlich hier oder über Facebook und Twitter erreichen.